Schweriner Möbelwerk

Das 1922 gegründete Unternehmen produzierte bis 1994 in verschiedenen Eigentumsformen Holzhäuser, Schlafzimmer und Kücheneinrichtungen. 1994 wurde das Werk von der Treuhand an die Firma Bestwood verkauft, was letztlich zur Einstellung der Produktion und Schließung des Betriebes führte. Auf dem ehemaligen Betriebsgelände der Schweriner Möbelwerke, welches im Norden der Landeshauptstadt Schwerin am Ziegelaußensee liegt, befinden sich zahlreiche Gebäude und Werkhallen in unterschiedlichen Erhaltungsgraden, die dem Verfall preisgegeben wurden. Vandalismus, Schrottsammler und Sprayer prägen das derzeitige Bild. Der Eigentümer Eduard Kynder hat sich in die Schweiz abgesetzt, Ansprechpartner ist dessen Insolvenzverwalter.

Kontaktinformationen

EKA Beteiligungs-GmbH & Co.KG

Eduard Kynder
Körkwitzer Weg 55
18311 Ribnitz-Damgarten

Ansprechperson vor Ort

RA Brinkmann & Partner
Sechslingspforte 2
22087 Hamburg
Telefon: 040 / 226677

Email: hamburg@brinkmann-partner.de