Der Tollensesee befindet sich zwischen Neubrandenburg im Norden und dem See Lieps im Süden. Die größte Tiefe des Tollensesees beträgt ca. 31,2 m. Der Ölmühlenbach, bis vor einigen Jahrzehnten ein weiterer Abfluss, zweigt seit der Verlegung vom Oberbach ab. Beide Bäche vereinigen sich nach ca. 1,6 Kilometern und bilden ab hier die Tollense. Die Inseln im Tollensesee sind zum Einen die „Fischerinsel“ im äußersten Südwesten vor Wustrow und die zum Anderen die künstliche „Trümmerinsel“ vor Neubrandenburg.Im nördlichen Bereich des Tollensesees befinden sich große Standbäder und Wassersportzentren mit Yachthäfen, Segel-, Ruder- und Kanusportvereinen. Der angrenzende Kulturpark trennt den See von der bebauten Fläche Neubrandenburgs.Um Tollensesee und Lieps führt ein ausgebauter, ca. 35 km langer Fahrradrundweg. Im Brodaer Holz, am westlichen Ufer befindet sich der Campingplatz „Gatsch Eck“.Fahrgastschiffe befahren den See linienmäßig und zu Rundfahrten. Schiffsanlegestellen gibt es in Neubrandenburg, Klein Nemerow, Nonnenhof, Gatsch Eck und in Prillwitz an der Lieps.Der gesamte See und die angrenzenden Wälder gehören zum 10.440 ha großen Landschaftsschutzgebiet Tollensebecken.

Kontaktinformationen

Stadt Neubrandenburg

Doreen Duchow
Friedrich Engels Ring 53
17033 Neubrandenburg
Telefon: 0395- 5552412

Email: stadt@neubrandenburg.de

Zur Website

Ansprechperson vor Ort

Touristinfo Neubrandenburg
Stargarder Str. 17
17033 Neubrandenburg
Telefon: 01805 170330

Email: touristinfo@neubrandenburg.de