Die Leibwächterin

Produktion: Colonia Media Filmproduktion GmbH
Genre: Fernsehfilm
Drehort(e): Ostsee
Drehzeit: Oktober/ November 2004
Darsteller*innen: Barbara Rudnik , Ulrike Folkerts , Hans Uwe Bauer, Peter Benedict, Marco Bretscher-Coschignano, Johannes Hitzblech

Kurzinhalt

Die Leibwächterin Mona Dengler erhält den Auftrag, die SPD-Europapolitikerin Johanna Sieber zu schützen. Seit einigen Wochen erhält die engagierte Politikerin Drohbriefe. Sieber steht im Kreuzfeuer wegen ihrer unbequemen und radikalen Haltung gegenüber den EU-Subventionen an die Tabakindustrie. Sie setzt sich für den sofortigen Subventionsstop ein. Das BKA tappt im Dunkeln, wer hinter den Drohbriefen steckt: Die eigene Partei, einflussreiche Ausschussmitglieder, die Tabakindustrie, oder deren Zulieferer? Da wird Mona erpresst, geheime Informationen über die ehrgeizige Politikerin weiter zu geben. Andernfalls werden sie ihren Sohn Philip töten. Sie versucht, auf eigene Faust an die mysteriösen Erpresser zu kommen. Ein fingierter Unfall, bei dem Johannas Auto von der Straße abkommt und der Tod von Philips ehemaligem Dealer machen Mona aber schnell klar, wie skrupellos ihre Gegner sind. Schlimmer noch: sie verlangen von Mona, ein Attentat auf Johanna möglich zu machen. Dass sich Mona zu Johanna hingezogen fühlt, macht es ihr immer schwerer, der Politikerin nicht die Wahrheit zu sagen…

Credits

Autor:in: Harald Göckeritz Regie: Markus Imboden Regieassistenz: Stephanie Stoecker Kamera: Jo Heim Ton: Hermann Ebling Produzent:in: Christian Granderath Licht: Peter Fritscher Szenenbildner:in: Frank Polosek Kostüm: Silke Sommer Musik: Annette Focks Produktionsleitung: Ingeborg Trenkler Herstellungsleitung: Pit Krause Set-Aufnahmeleitung: Christoph Holsten Motiv-Aufnahmeleitung: Uli Menzel, Jörg Isenhardt Sender/Redaktion: ZDF, Heike Hempel Casting: Simone Bär