Die Polizistin

Produktion: Westdeutsche Universum-Film GmbH
Genre: Kinofilm
Drehort(e): Rostock
Drehzeit: 01.02.-09.03.2000
Darsteller*innen: Gabriela Maria Schmeide, Paul Grubba, Axel Prahl, Jevgenij Sitochi, Katrin Saß

Kurzinhalt

Plattenbauten, Hochhäuser, graue Straßenschluchten und monströse Einkaufszentren. Die Stimmung in dem Rostocker Problembezirk ist düster, auch wenn die Sonne scheint. Ausgerechnet hierher verschlägt es Anne nach Abschluss ihrer Polizeiausbildung in Berlin. Die 27-jährige, unauffällige, aber nicht unattraktive Polizistin ist ungebunden und hofft auch privat auf einen Neubeginn. Doch der Polizeialltag ist bestimmt von zäher Bürokratie und der täglichen, mehr oder weniger sinnvollen Auseinandersetzung mit Gesetzesverstößen aller Art. Der Umgang mit den Menschen, deren Realität von sozialer Armut geprägt ist, gestaltet sich für Anne schwierig; nicht immer gelingt es ihr, Distanz zu halten. Auch das Verhältnis zu ihrem Kollegen Mike ist ambivalent: So fühlt sie sich zwar einerseits von ihm angezogen, ist sich aber auch nur zu bewusst, dass Mike verheiratet ist und zwei kleine Kinder hat. Als Anne auf den 10-jährigen Benny stößt, der in seinem familiären Umfeld keinen Halt findet und im Supermarkt klaut, beschließt sie, sich um ihn zu kümmern – und trifft dabei auf Bennys Vater Jegor, einen russischen Kleinkriminellen, zu dem sie sich auf eigenartige Weise hingezogen fühlt. Doch auch Jegor kann Annes Sehnsucht nicht stillen…

Credits

Autor:in: Leila Stieler Regie: Andreas Dresen Regieassistenz: Sabine Weyrich Kamera: Michael Hammon Ton: Marc Seifert Produzent:in: Norbert Sauer Schnitt: Monika Schindler Licht: Erik Lee Steingroever Kostüm: Sabine Greunig Maske: Grit Kosse & Uta Spikermann Produktionsleitung: Peter Hartwig Motiv-Aufnahmeleitung: Uli Menzel Sender/Redaktion: WDR