Für den unbekannten Hund

Produktion: Eye! Warning Filmproduktion GbR
Genre: Kinofilm
Drehort(e): Wismar, Insel Poel
Drehzeit: 21. - 25. November 2005
Darsteller*innen: Lukas Steltner, Sascha Reimann, Zarah Löwenthal, Gunnar Melchers, Hedi Kriegeskotte

Kurzinhalt

Bastian hat einen Menschen getötet, einen Stadtstreicher. Nachts, an einer Tankstelle in Wismar. Ohne Grund, ohne Reue.Da ist Bastian gerade zwanzig und Betonbauergeselle.Der Totschlag bleibt unentdeckt und ungesühnt. Die Erpressung eines Zeugen zwingt Bastian zur Flucht.Ein Unfall bringt ihn mit einer Gruppe Handwerksgesellen zusammen, die drei Jahre, ohne ihren Heimatort betreten zu dürfen, auf Wanderschaft, auf der Walz unterwegs sind. Bastian wittert seine Chance, verschweigt den Gesellen seine Tat und schliesst sich ihnen auf eine sechswöchige Probezeit an. Das Gesellenleben auf der Strasse macht ihm jedoch wenig Freude: Kein Handy, kein warmes Bett mehr bei seiner Freundin, keine Computer-Spiele und die ständige Anstrengung, eine Unterkunft, Arbeit und Schlafplatz zu finden. Erst als er auf den geheimnisvollen Steinmetz Festus, den wildesten der Gesellen trifft, ändert sich seine Einstellung.Die Erlebnisse auf der Wanderschaft und seine wachsende Freundschaft zu Festus, treiben erste Risse in Bastians Seelen-Beton. Als Bastian schliesslich erfährt, wer sein Opfer an der Tankstelle wirklich war, muss er sich zwischen der Freundschaft mit Festus und der Wahrheit entscheiden. Die verdrängte Tat wird zum Wendepunkt seines Lebens.

Credits

Autor:in: Dominik und Ben Reding Regie: Dominik und Ben Reding Kamera: Axel Henschel Ton: Bernd Hackmann Produzent:in: Dominik und Ben Reding Schnitt: Heike Ebner Licht: Horst Mann Kostüm: Katja Wetzel Musik: Tom Ammermann Maske: Jennifer Lülling