Wem gehört der Osten – Die Heimat (3. Teil)

Produktion: Hoferichter Jacobs
Genre: Dokumentarfilm
Drehort(e): Heiligendamm
Drehzeit: Juni 2015

Kurzinhalt

Dreiteilige Dokumentation zu den Eigentumsverhältnissen in Ostdeutschland„Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“ sangen einst Generationen von DDR-Kindern und lernten dabei, dass ihre Heimat dem Volke gehört. Mit der deutschen Einheit änderten sich nicht nur die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, sondern ganz konkret auch die Besitzverhältnisse in der ehemaligen DDR. Wem gehört also der Osten heute und welche neuen Besitzer fand das ehemalige Volkseigentum?Folge 3: Die HeimatHotels und Strandvillen, Datschen und Seen – die Sehnsuchtsorte der Ostdeutschen wurden nach der Wiedervereinigung zum Gegenstand finanzieller Begehrlichkeiten. Familie Wachall bangt wie viele Datschenbesitzer um die Erhaltung ihres Wochenendhäuschens, denn der Schutz ihrer Garten-Pachtverträge läuft aus. Der Immobilieninvestor Anno August Jagdfeld ging mit seinen Prestige-Objekten Hotel Adlon, Heiligendamm und Kunsthaus Tacheles auf eine abenteuerlicheBerg- & Talfahrt. Den neu entstandenen Goitzsche-See in Bitterfeld vermarktet inzwischen die Goitzsche Tourismus Gesellschaft, Tochtergesellschaft eines großen Firmenverbundes. Dies weckt Skepsis bei anliegenden kleinen touristischen Unternehmen wie den Zeltplatzpächtern Köppe, deren Langzeit-Verträge inzwischen von der Stadt gekündigt wurden.

Credits

Autor:in: Ariane Riecker, Co-Realisator „Die Heimat“: Martin Jabs Regie: Ariane Riecker Kamera: Thomas Keffel, Stefan Wachner Ton: Ullrich Menges , Jens Mattner („Die Heimat“), Christoph Waury („Die Heimat“) Produzent:in: Olaf Jacobs Schnitt: Claudia Nagel („Die Stadt“, „Die Heimat“), Marcus Dippner („Die Stadt“, „Das Land“) Musik: Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Produktionsleitung: Melanie Braun; Frank Seidel (MDR) Sender/Redaktion: MDR, Silke Heinz